tna-blog

Wichtigste Trends des US-amerikanischen Snack-Marktes

geschrieben am 15 September, 2017 von

In den USA werden bei weitem die meisten Snacks weltweit konsumiert. Mit einem Anteil von 33,2 % am globalen Markt für herzhafte Snacks ist die USA nicht nur der größte sondern auch der innovativste Markt und kann als Indikator für bevorstehende Trends dienen. Auf vielerlei Weise schafft es das, was US-amerikanische Verbraucher heute essen, morgen sehr wahrscheinlich auf die Regale der restlichen Welt.

Lassen Sie uns kurz die drei wichtigsten Trends betrachten, die zurzeit, laut der weltweit tätigen Marktforschungsgruppe Global Data, die Entwicklung des US-amerikanischen Marktes für herzhafte Snacks antreiben:[1]

 

Überblick

Prognosen rechnen damit, dass der US-amerikanische Markt für herzhafte Snacks bei einer jährlichen Wachstumsrate von 5,2 % bis zum Jahr 2020 39.644,1 Millionen US-Dollar erreichen wird. Obwohl verarbeitete Snacks noch immer den größten Anteil des US-Marktes ausmachen (42,7 %), wird erwartet, dass Popcorn und Fleischsnacks das am schnellsten wachsende Segment sind, da Konsumenten vermehrt nach gesunden, natürlichen und nährstoffreichen Snacks greifen. 34,8 % der US-amerikanischen Konsumenten dieser Kategorie sind älter als 45, doch der Markt für herzhafte Snacks wird vor allem von abenteuerlustigen Millennials angetrieben, die etwa 27 % des Marktes ausmachen. Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Sie verschiedene Snacker-Generationen ansprechen können.

 

Trend 1: Anker und Nostalgie

„58 % der Menschen in den USA sagen, dass sie Lebensmittel ansprechend finden, die sie an ihre Kindheit und an einfachere Zeiten erinnern.“

Mit längeren Arbeitszeiten, weniger Urlaub und späterer Rente haben US-Konsumenten einen der geschäftigsten Lebensstile der Welt. Für viele von ihnen sind Snacks ein wichtiger Weg geworden, wie sie von ihren hektischen Leben entkommen können. Ob zwischen den Mahlzeiten oder als wohlverdiente Belohnung am Ende eines langen Tages, mehr und mehr US-amerikanische Konsumenten entscheiden sich für traditionellere und zugleich genussvolle Snacks, die sie an einfachere Zeiten erinnern. Vor allem Frauen (39,7 %) werden von den Anker- und Nostalgietrends beeinflusst und tendieren dazu, nach klassischen Geschmacksrichtungen oder limitierten Snack-Editionen mit Retro-Verpackung zu greifen.

 

Trend 2: Premiumprodukte und Genuss

„37 % der Menschen in den USA sagen, dass sie regelmäßig Premiumlebensmittel konsumieren, um sich selbst etwas zu gönnen, weil sie glauben, dass sie es verdienen.“

Der Wunsch, sich selbst eine Freude zu machen, ist einer der wichtigsten Motivatoren, wenn es um den Verzehr herzhafter Snacks geht. Für viele Konsumenten bedeutet dies dekadente Geschmacksrichtungen, erstklassige Zutaten oder besondere Texturen. Der Trend zu Premiumprodukten bedeutet jedoch nicht zwingend, dass Verbraucher dazu bereit sind, mehr für ihre Gourmet-Snacks zu bezahlen. Deshalb haben Hersteller begonnen, nach Technologien zu suchen, die ihnen dabei helfen, mehr aus den Rohstoffen herauszuholen. Dabei kann es sich um besonders akkurate Würztechnologien oder um leistungsstarke Fritteusen handeln, die ihnen erlauben, die Haltbarkeit von Öl zu verlängern, ohne die Qualität ihrer Produkte zu verschlechtern.

 

Trend 3: Neu und experimentell

„47 % der Menschen in den USA sagen, dass sie Lebensmittel positiver wahrnehmen, wenn sie neue Geschmacksrichtungen enthalten.“

Der US-amerikanische Markt für herzhafte Snacks ist weltweit für seine vielen Innovationen bekannt. US-Konsumenten scheuen nie davor zurück, ungewöhnliche Geschmacksrichtungen oder Texturen auszuprobieren – wenn auch nur einmal. Diese einzigartige Einstellung gegenüber neuen Ideen und Erlebnissen hat den US-Markt zu einem der dynamischsten Märkte der Welt gemacht, auf dem ständig neue Innovationen zum Vorschein kommen. Snack-Hersteller sprechen diese Konsumenten, die auf der Suche nach neuen Erlebnissen sind, mit einer breiten Auswahl an spaßigen und inspirierenden Produkten an, mit neue Zutaten wie Erbsen, Grünkohl oder Kokosnuss, oder exotische Aromen wie Chipotle-Paprika, Sriracha oder thailändischen Gewürzen.

 

Und die Zukunft?

Obwohl die FDA kürzlich ankündigte, dass die Frist für neue Nährstoffetiketten verlängert wird, werden die neuen Richtlinien früher oder später in Kraft treten. Es ist wahrscheinlich, dass diese strengeren Vorschriften zur Verwendung und Angabe von Zutaten kombiniert mit der Nachfrage nach gesünderen, natürlicheren Snacks in den kommenden Jahren neue Produktinnovationen beeinflussen wird. Da Verbraucher jedoch häufig nicht dazu bereit sind, mehr für diese Produkte, die „besser für dich sind“ zu bezahlen, wird der Druck für Hersteller steigen, Lösungen zu finden, mit denen sie Gesundheit, Geschmack und Herstellungskosten ausbalancieren können.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie unsere schlüsselfertigen Verpackungs- und Verarbeitungslösungen Ihnen dabei helfen können, an den neuesten Snack-Trends der USA teilzunehmen, besuchen Sie uns auf der Pack Expo am Stand 5442!

[1] Konsumenten- und Markteinblicke: Herzhafte Snacks in den USA (September 2016)

 

Kategorie:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.